Performance, Optimierung, Serverstabilität

Stefan Peters Geändert von Stefan Peters

Es gibt einige Stellschrauben, an denen man den Betrieb der Serverdatenbank optimieren bzw. tunen kann.

Hier eine kleine Auflistung der Optionen:

1. SSD-Festplatte

2. ARM-Prozessor von Apple (M1)

3. Spotlight bei Mac: deaktivierung der Dateiindizierung

Spotlight (mds) verbraucht viel Rechenleistung, Festplattenplatz und Netzwerkperformance (bei Netzlaufwerken) und sollte auf dem Datenbankrechner unbedingt deaktiviert werden.

Über die Systemeinstellungen/Spotlight/Datenschutz kann man ganze Laufwerke/Festplatten von der Indizierung rausnehmen. (Dies geht leider nicht mit Timemachinelaufwerken)

Über das Terminal geht dies auch bis zum Rechnerneustart: sudo mdutil -a -i off

Hierbei können auch in kurzer Zeit einige Gigabyte an Festplattenplatz freigegeben werden, die von Spotlight reserviert wurden.

Ein einzelnes Laufwerk (z.B Revolver Server USB Backup) kann auch wie folgt ausgenommen werden: sudo mdutil -i off /Volumes/Revolver\ Server\ USB\ Backup

4. Datenbank-Konfigurationsdatei (postgresql.conf) an den Server anpassen (PGTUNE)

5. Datenbanklogs reduzieren:

In der postgresql.conf als letzte Zeile: log_min_messages = error eintragen

6. ... (weitere Punkte folgen demnächst)

Hat der Artikel geholfen?

Text-Formatierung mit HTML

Serienbriefe mit Revolver Office erstellen

Nachricht senden